Sie befinden sich hier: Mitarbeiter > U. Mrowietz

Arbeitsgruppe Kutane Entzündung, Schwerpunkt Psoriasis


 
Verantwortlich:
Prof. Dr. med. U. Mrowietz
<umrowietz@dermatology.uni-kiel.de>

Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen:
Dr. med. Silja Domm (Assistenzärztin)
Dr. med. Sascha Gerdes (Assistenzarzt)
Dr, med, Kirsten Steinz (Assistenzärztin) 
Sevgy Eminel (Chemikerin)
Stefanie Baumgarten (Laborantin)
Birgit Dethlefs (Study-Nurse)
Stephanie Kahl (Study-Nurse)
Maike Dorner-Müller (Study Nurse)
Hanna Schneider (Study Nurse)
   

Mrowietz_1.jpg

Prof. Dr. U. Mrowietz
- Leiter der Arbeitsgruppe  -



Psoriasis

Die Forschungsgruppe befasst sich mit den Mechanismen immunologisch vermittelter Entzündungsreaktionen am Beispiel der Psoriasis. Schwerpunkte sind die Rolle von oxidativem Stress bei der Aktivierung von Zellen, die Mechanismen der Überexpression antimikrobieller Peptide und die Zell-Zell-Interaktion in der erkrankten Psoriasishaut.

Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeitsgruppe ist die Untersuchung pharmakologischer Wirkmechanismen von Therapeutika, die zur Therapie der Psoriasis verwendet werden. Zurzeit sind Untersuchungen zum Wirkmechanismus von insbesondere Fumarsäureestern Gegenstand der wissenschaftlichen Forschung. Im Mittelpunkt steht dabei die Beeinflussung von Zellen, denen eine wichtige Rolle im Rahmen der psoriatischen Gewebereaktion zugeschrieben werden.

In einem derzeit bestehenden Europäischen Forschungsprojekt in Kooperation mit Dr. Brigitta Stockinger, National Institute for Medical Research (London) und Dr. Riitta Lahesmaa (Turku) wird die Bedeutung des Arylhydrocarbon-Rezeptors für immunologisch vermittelte Entzündungen am Beispiel der Psoriasis untersucht.

Die Arbeitsgruppe ist über den Leiter, Prof. Mrowietz, in den Exzellenzcluster „Entzündung an Grenzflächen“ eingebunden.

Klinische Studien

Die Arbeitsgruppe ist intensiv mit der Durchführung klinischer Studien mit innovativen Therapeutika zur Behandlung der Psoriasis befasst. Dabei liegt die Studienleitung auch internationaler Multizenter-Studien häufig in der Verantwortung des Leiters der Forschungsgruppe Prof. Dr. med. Ulrich Mrowietz. Näheres zu aktuellen Studien und der Behandlung der Psoriasis finden sie auf den Seiten unseres Psoriasiszentrums.

Kontakt für Patienten mit Psoriasis, die an klinischen Studien teilnehmen möchten:

Prof. Dr. med. Ulrich Mrowietz
Tel. 0431-500 - 21206; email: umrowietz@dermatology.uni-kiel.de

Epidemiologische Forschung

Statistische Untersuchungen sollen nähere Informationen zur Häufigkeit und Bedeutung von Begleiterkrankungen sowie Wechselwirkungen zwischen der Psoriasis und anderen Medikamenten geben. Die Arbeitsgruppe Epidemiologie und Genetik wird von Herrn Priv. Doz. Dr. med. Michael Weichenthal geleitet.

Pathologische Narben

An der Universitäts-Hautklinik Kiel besteht eine Narben-Sprechstunde für Patienten mit hypertrophen Narben und Keloiden, die klinisch und wissenschaftlich von der Arbeitsgruppe betreut wird.

In der Narben-Sprechstunde werden Patienten mit so genannten Wulstnarben (hypertrophe Narben, Keloide) behandelt. Hierfür stehen verschiedenen therapeutische Ansätze von der Vereisung (Kontakt-Kryotherapie), dem gepulsten Farbstofflaser sowie einem Erbium: YAG-Laser im hyperthermen Modus zur Verfügung.

Die wissenschaftliche Arbeit auf diesem Gebiet besteht vor allem in der Charakterisierung von genetischen und funktionellen Veränderungen von Fibroblasten, die aus der Haut von Patienten mit Keloiden gewonnen wurden. Zum Vergleich werden Fibroblasten von Patienten mit normalen Narben und aus gesunder Haut mit untersucht. Besondere Beachtung wurde dabei den SMAD-Proteinen in der Signaltransduktion von TGFß gewidmet. TGFß-Genpolymorphismen sowie die Expression von TGFß und TGFß-Rezeptoren waren und sind ebenfalls Gegenstand der wissenschaftlich-experimentellen Arbeit.

Bei diesen Projekten besteht eine enge wissenschaftliche Kooperation zu den Arbeitsgruppen von Prof. Mark Ferguson, Manchester (England) und Dr. Oliver Bock, Jönköpping (Schweden).


Aktuelles:

 

Praktikum der Dermatologie

Das Hauptpraktikum Dermatologie beginnt am 17.10.2017 um 7:45 mit einer Einführungsvorlesung im Hörsaal der Hautklinik.  [mehr]

 


Dermatologie für Zahnmediziner

Die Veranstaltung beginnt am 24.10.2017  um 10:00 c.t. im Hörsaal der Hautklinik.


Lehrpreis 2017

Der Preis der Medizinischen Fakultät für die beste Lehre geht in diesem Jahr erneut an die Hautklinik  [mehr]


Neurodermitis Präventionsstudie

Studie zur frühkindlichen Anwendung von Hautpflegecremes [mehr]


Regulation von Botenstoffen der Entzündung

Kieler Team des Exzellenzclusters Entzündungsforschung deckt grundlegend neuen Mechanismus au. [mehr]


Prof. Fölster-Holst neue Präsidentin der ESPD

Professorin Dr. Regina Fölster-Holst, Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie, Medizinische Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist neue Präsidentin der Europäischen Gesellschaft für Kinderdermatologie (European Society for Pediatric Dermatology, ESPD). [mehr]


Patientenleitlinie zum Melanom erschienen

Der umfangreiche Ratgeber gibt in allgemeinverständlicher Sprache alle Empfehlungen zu Untersuchungen und Behandlungen wieder, die zuvor für die ärztliche Leitlinie zum Melanom erarbeitet worden sind.

Die Druckfassung zum kostenlosen Download [hier]   

 

Die Seite wurde zuletzt am 16.11.2017 um 11:51 geändert.