Sie befinden sich hier: Mitarbeiter > R.Gläser > Wissenschaftlicher Lebenslauf

Prof. Dr. med. Regine Gläser


Wissenschaftlicher Lebenslauf

1983-1985: Ausbildung zur medizinisch-technischen Laboratoriumsassistentin
Medizinische Hochschule Hannover (MHH)
1985-1987: Forschungs-MTA im Transplantationsimmunologischen Labor
der Klinik für Abdominal- und Transplantationschirurgie der MHH (Direktor: Prof. Dr. R. Pichlmayr)
1987-1994: Studium der Humanmedizin, Medizinische Universität zu Lübeck
1991: Aufnahme in die Studienstiftung des Deutschen Volkes
1990-1994: Promotion am Institut für Immunologie und Transfusionsmedizin, Medizinische Universität zu Lübeck (Direktor: Prof. Dr. H. Kirchner): „Entwicklung einer molekulargenetischen Technik zur prospektiven HLA-DRB1-Typisierung in der Nierentransplantation“
1994: PJ in der Abteilung für Immundermatologie und infektiöse Hautkrankheiten, Universitätsklinik für Dermatologie Wien (Direktor: Prof. Dr. G. Stingl) sowie an der Hautklinik der Medizinischen Universität zu Lübeck (Direktor: Prof. Dr. H. H. Wolf)
Beginn der Weiterbildung an der Hautklinik der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf (Direktor: Prof. Dr. T. Ruzicka)
seit 1995: Fortsetzung der Weiterbildung und wissenschaftliche Tätigkeit an der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
(ehem. Direktor: Prof. Dr. Dr. h.c. E. Christophers, FRCP,
seit 01.04.2004: Prof. Dr. T. Schwarz)
2000: Anerkennung als Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
Seit 2002: Leitung des immunserologischen Labors sowie der Autoimmunsprechstunde
2004: Erwerb der Zusatzbezeichnung Allergologie
2005: Erhalt der Lehrbefähigung (Habilitationsthema: „Psoriasin (S100 A7): ein neues E. coli-selektives antimikrobielles Peptid der Haut“ )
Erhalt der Venia legendi
2006: Ernennung zur Oberärztin
2010 Ernennung zur außerplanmäßigen Professorin

 

Auszeichnungen:

1994: Promotionspreis Gesellschaft für Nephrologie, Professor-Otto-Roth-Preis
1997, 1999: Preise für den wissenschaftlichen Nachwuchs der norddeutschen Hautkliniken
2001: Young Investigator Award
European Academy of Dermatology and Venereology (EADV)
2002: Posterpreis der Arbeitsgemeinschaft dermatologische Forschung (ADF)
2003: Vortragspreis der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG)
2005: Paul-Gerson-Unna-Preis
2006: FIT-Award (Forum Innovative Therapies)
2007: Posterpreis der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG)
2009: Atopie-Forschungspreis
International Photodermatology Research Award (PHORA)
2010 Research on Skin Dryness Award (ROSA)

Aktuelles:


 

Praktikum Dermatologie

Dermatologie für das Sommersemester 2021

Informationen zur Durchführung unter den Bedingungen der Virusepidemie fienden Sie -> HIER  


Dermatologie für Zahnmediziner

Dermatologie für Zahnmediziner Sommersemester 2021

Informationen zur Durchführung unter den Bedingungen der Virusepidemie folgen.. 


 

Die Seite wurde zuletzt am 15.04.2021 um 14:37 geändert.